RhB ABe 4/4 I

© Bahnfrend
RhB ABe 4/4 I 31

Als ABe 4/4 I werden bei der Rhätischen Bahn (RhB) die auf der Berninabahn eingesetzten Elektrotriebwagen mit den Betriebsnummern 30 bis 38 (motrice trenta) bezeichnet. Sie entstanden in den Jahren 1946–53 durch Umbau aus Fahrzeugen der Baujahre 1908–11. Seit 1988–90, als die RhB ABe 4/4 III in Betrieb genommen wurden, ist der Einsatz der Altbau-Triebwagen im Personenzugdienst stark zurückgegangen. Sie waren aber im Sommer immer noch unverzichtbar und kamen meistens vor dem Zug 1642 zum Einsatz. Seit der Indienststellung der ersten neuen Allegra-Triebzüge im Frühjahr 2010 kann auf den planmässigen Einsatz der ABe 4/4 I verzichtet werden.